Knaur Verlag

Der Knaur Verlag - eine Marke der Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG

Zurück aus Afrika

"Zurück aus Afrika" - so lautet der Titel des 2004 als Knaur Taschenbuch und von Christine Hofmann geschriebenen Romans. Auf 284 Seiten berichtet die Autorin von der Rückkehr aus Afrika nach Europa. Ebenso ungewohnt wie das Leben bei den Massai ist auch der Neuanfang in der "Welt der Weißen". Europa aus der Sicht eines Menschen, der lange Zeit in Afrika gelebt hat und mit der afrikanischen Kultur vertraut ist - diese Eindrücke bietet das Buch seinen Lesern. Es handelt sich um den zweiten Roman der "Die weiße Massai"-Autorin. In ihrem Werk "Die weiße Massai" berichtet Christine Hofmann von ihrem Neuanfang in Afrika - nachdem sie sich in einen Samburu verliebt hatte und im Jahr 1987 nach Kenia ausgewandert war.

Eine von vielen erfolgreichen Marken

Die Marke Knaur gehört zur Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG, einer der größten deutschen Verlagsgruppen. Die Droemer Knaur GmbH & Co. KG ist in München ansässig. Sie basiert auf der 1846 gegründeten Dampfbuchbinderei des Gründers Theodor Knaur. Die Verlagsgruppe gehört zur internationalen Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Zum Angebotsportfolio gehören Belletristik und Sachbücher. Weitere Marken von Droemer Knaur sind Droemer, O.W. Barth, bene!, dem Pattloch-Verlag, Groh und Elma van Vlie.

Die weiße Massai

Bekannte Autoren des Verlags

Die Marken Droemer und Knaur bieten ein breites Spektrum an Belletristik an - von der allgemeinen Belletristik über Krimis, historischen Romanen, romantischer Literatur und Fantasie bis hin zu Science Fiction. Bestsellerautoren wie Sebastian Fitzek, Matt Haig, Sabine Ebert, Karin Kalisa, Michael Tsokos, Veit Etzold, Iny Lorentz, Alex Michaelides, Mechtild Borrmann Markus Heitz, Christopher Paolini, Diana Gabaldon und Mhairi McFarlane haben bereits über den Verlag Werke veröffentlicht.

Eine bewegte Historie

Nach der Gründung der Leipziger Dampfbuchbinderei im Jahr 1846 erfolgte im Jahr 1901 der Verkauf des Unternehmens durch Theodor Knaur an die Buchhändler Hendelsohn aus Berlin. Noch im gleichen Jahr wurde das Unternehmen in das Handelsregister unter dem Namen "Theodor Knaur Nachf. Verlag" eingetragen. Als die jüdischen Gebrüder Hendelsohn 1934 in die USA emigrieren mussten, übernahm der damalige Geschäftsführer Adalbert Droemer die Leitung des Verlags. Er setze sich das Ziel, Menschen den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Bildung sollte nicht vom Einkommen abhängig sein, sondern mittels Büchern vermittelt werden können. Preiswerte Lexika, Sachbücher und Atlanten bildeten daher einen Schwerpunkt der Arbeit. 1939 trat sein Sohn Willy Droemer die Nachfolge seines Vaters an. Er musste den Verlag durch eine schwierige Zeit manövrieren, wie beispielsweise die vollständige Zerstörung der Verlagsräume durch Kriegsbomben. Doch diese Zeiten konnte der Verlag hinter sich lassen und ist heute zu internationaler Größe gewachsen.

Weitere aktuelle Titel des Verlags:

A Song of Wraiths and Ruin. Die Spiele von Solstasia

 


Pharaoh Key - Tödliche Wüste


Safa


Stunde der Dunkelheit


Besser als ein Traum


Die Traummalerin


Gleißender Tod


Schwarze Frau, weißes Land


Afrika, meine Passion


Schmerzenskinder